Der STRATEGIE-AWARD wurde 2013 und 2014 im Plenarsaal des World Conference Center in Bonn an Unternehmen aller Branchen und Größen verliehen, die mit klugen Strategien Frauen- und Familienfreundlichkeit nach innen gut leben, nach außen gut kommunizieren und sich so als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

 

Zur Website...

 

 

Preisträger 2014

  • Berliner Verkehrsbetriebe
  • DB Mobility Networks Logistics
  • Dornseif
  • Neumüller Ingenieurbüro
  • McDonald´s

 

 

Finalisten 2014

Union Investment, Continental, Marc O´Polo, DIE - Deutsches Institut für Erwachsnenbildung, Heel

 

 

Preisträger 2013

  • Berliner Stadtreinigung
  • Ergo
  • Bosch
  • St.Gereon Seniorendienste
  • Stadtwerke Bielefeld 

 

Finalisten 2013

Airbus, Continental, Ford, Henkel, HP, HypoVereinsbank, McKinsey, P&G

 

Auszug eines Interviews mit Jörg Buckmann, Jury-Mitglied und frechmutiger Personaler

Frau Braun-Höller, worin unterscheiden sich die Unternehmungen, die den Strategie-Award ergattert haben, von anderen? Was muss man mitbringen?

 

„Ganz einfach: Sie gehören nicht zu den Unternehmen, die Frauen- und Familienfreundlichkeit in Hochglanzbroschüren, Internetauftritten und Kongressen propagieren, es aber intern nicht leben. Sondern zu denen, die hier anders sind. Die tun, was sie sagen, darüber sprechen, was sie tun und das mit klugen, frischen Ideen, eingebunden in ein strategisches Gesamtkonzept.“

 

Mal abgesehen davon, dass sich die einzelnen Unternehmen über den Award freuen, was soll die Verleihung in einem grösseren Kontext bewirken?

 

„Um den aktuellen Herausforderungen im HR-Management zu begegnen, sind Strategien gefragt. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt jeglichen Handelns. Dazu braucht es Menschen,  die die Klaviatur professioneller Öffentlichkeitsarbeit beherrschen, kluge Schachzüge im HR-Bereich machen und Versprechen nach außen auch innen halten. Der Award zeigt diese Menschen mit ihren herausragenden Strategien, schenkt ihnen PR und bietet Inspiration für andere. Damit ist er einzigartig und die Vision ist, ihn zu einer Marke zu etablieren.“

Zum Original

Interview mit Stefan Scheller, Personalblogger

Und noch ein Award - denken  vielleicht einige. Und ja, es stimmt: In dieser Flut von Preisen, Signés, Awards... noch einen etablieren zu wollen ist schon fast tollkühn. Aber genau dieser Preis hat gefehlt und liegt mir sehr am Herzen...

 

Zum Interview